LATEST POST

unfall_lkw

Fahrerflucht

Fahrerflucht,  Strafe und andere Konsequenzen Rechtsanwalt Bambor, Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht hilft Ihnen sofort -0231/9529290- Wenn gegen Sie der Vorwurf der Fahrerflucht erhoben wird, dann beachten Sie bitte: Sie haben gegenüber der Polizei ein Recht zu schweigen Dies sollten Sie unbedingt ausüben Sammeln Sie Fakten! Wann war der fragliche Pkw mit wem wo?…

weiterlesen

Fahrerflucht-Dortmund

Fahrerflucht § 142 StGB

Was ist eigentlich Fahrerflucht? Fahrerflucht oder genauer „unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ ist in § 142 StGB geregelt und setzt zunächst einen Unfall voraus. Folge dieses Unfalls muss ein nicht völlig belangloser Personen – oder Sachschaden bei einem anderen Verkehrsteilnehmer sein. Die Rechtsprechung hat die Wertgrenze bei Sachschäden auf 25 € festgelegt. Der Unfall muss sich…

weiterlesen

Fahrerflucht Dortmund

Täter der Fahrerflucht

Wer kann eine Fahrerflucht begehen? Jeder Unfallbeteiligte, also hier jeder, dessen Verhalten zur Verursachung des Unfalles beigetragen haben kann, kann eine Fahrerflucht begehen. Das ist deshalb nicht nur der Fahrer eines Pkws, sondern kann auch ein Fußgänger, Fahrradfahrer ja sogar ein Mitinsasse in einem Pkw oder ein Mitfahrer auf einem Motorrad sein, wenn dieser Verkehrsteilnehmer…

weiterlesen

automotive

Sich-Entfernen

Welches Verhalten ist verboten? Das Gesetz spricht vom „Sich-Entfernen“ vom Unfallort. Dabei muss man den Einzelfall genau betrachten, weil es keinen absoluten Grenzwert bei der Entfernung  gibt. Beschädigt ein Verkehrsteilnehmer beim Ein – oder Ausparken einen anderen Pkw unmittelbar vor dem Haus, in welchem er wohnt und zieht er sich in dieses zurück, hat er…

weiterlesen

Fahrerflucht Dortmund

Feststellungen zur Person

Was hat der Unfallbeteiligte zu tun? Er hat zur Vermeidung des Vorwurfes der Fahrerflucht allen Berechtigten gegenüber die Feststellungen zu seiner Person, seines Fahrzeugs und die Art seiner Beteiligung zu ermöglichen. Er muss also am Unfallort bleiben und angeben, dass er am Unfall beteiligt ist, also sein Verhalten zum Unfall beigetragen haben könnte. Mehr braucht…

weiterlesen